Heimatverein Regis-Breitingen und Umgebung e. V.

Bilderausstellung

Gerhard Müller - Aquarelle

 

Die Eröffnung der Bilder-Ausstellung fand am Freitag, dem 17. April 2015, 17:00 Uhr statt.

Im Moment kann die Ausstellung immer am Dienstag und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr

oder nach telefonischer Anmeldung (Tel. 034343 53338) besichtigt werden.

Durch Ausstellungen und Veröffentlichungen mit Bildern aus unserer Region sowie seine pädagogische Tätigkeit als Leiter des Malzirkels „Bildende Kunst I“ im Kulturhaus Böhlen ist der Böhlener Maler Gerhard Müller kein Unbekannter. Er ist 1924 in Regis-Breitingen geboren und hat hier seine Kindheit und Jugend verbracht. 1956 siedelte er mit seiner Frau Doris, Lehrerin in der Regiser Schule, nach Böhlen. Ältere Regiser Bürger erinnern sich noch an den Unterricht bei Fräulein Bresk.

Mit den ausgestellten Aquarellen zeigt der Hobbymaler seine Verbundenheit zu seiner Heimatstadt. Es sind vornehmlich Aquarelle mit Ansichten von Regis-Breitingen, z. B. Straßenzüge, Ortsansichten, Bilder von den Breitinger und Haselbacher Teichen, aber auch ehemalige Gebäude der Stadt – wie der 1939 abgebrannte Ratskeller. Darüber hinaus sind auch Zeichnungen von ehemaligen Brikettfabriken der näheren Umgebung zu sehen, womit der Hobbykünstler Gerhard Müller einen Bezug zu seiner langjährigen Tätigkeit im Bergbau herstellt.

Einiges zur Biografie des Malers:

1938-1941

1941-1986

davon 1942

1943-1946

1949-1951

ab 1953

1955/1956

 

1956-1958

 

1956-1961

1961-1986

1968

 

1965-2000

Kaufmännische Lehre in Regis

Arbeitsjahre in der Kohleindustrie in Böhlen

Abendkursus „Zeichnen und Malen“ in Leipzig

Soldat und Internierung in Italien

Abendkursus „Zeichnen der menschlichen Gestalt und Landschaftsmalerei“ in Böhlen

Mitglied des Zirkels „Bildende Kunst“ im Klubhaus Böhlen

Leiter der außerschulischen Arbeitsgemeinschaften „Zeichnen und Malen“ an den

Grundschulen Breitingen, Regis und Rötha

Beteiligung an Lehrgängen im Rahmen des bildnerischen Volksschaffens im

Bezirksmaßstab

Abendstudium zum Ing.-Ökonom

Abteilungsleiter in der Instandhaltung

Wochenendschulungen an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig

„Anatomie und künstlerisches Gestalten“

Leiter des Zirkels „Bildende Kunst II“ im Kulturhaus Böhlen